Go to Top

Startseite

Herzlich Willkommen in der
Czech & Ströhlein Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft!

Czech & Ströhlein ist Ihr Partner für eine kundenorientierte, kompetente und effiziente Steuerberatung in Limburg.
Seit mehr als zwanzig Jahren stehen wir für eine zuverlässige und individuelle Betreuung unserer Mandanten.

Überzeugen Sie sich von unserem Leistungsspektrum und Know-how.

Aktuelles

Wichtige Informationen zur Existenzgründung

Sie haben beschlossen, sich als Einzelunternehmer selbstständig zu machen. Ihre Geschäftsidee ist gut, die Strategie durchdacht und Sie möchten einen eigenen Betrieb gründen. Sie sind gesetzlich verpflichtet, dem Finanzamt Ihre Betriebseröffnung innerhalb von vier Wochen mitzuteilen, denn Einnahmen aus Ihrer selbstständigen Tätigkeit sind steuerpflichtig. Sie melden sich beim Finanzamt an, wenn Sie den Vordruck des "Fragebogen zur steuerlichen Erfassung" ausfüllen, der Ihnen vom Finanzamt zugesandt wird. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, den Vordruck online auf den Seiten der Finanzverwaltung herunterzuladen und auszudrucken.

Sind die Unfallkosten mit der Entfernungspauschale abgegolten?

Die Entfernungspauschale deckt grundsätzlich alle mit der Nutzung eines privaten oder öffentlichen Verkehrsmittels in Verbindung stehende gewöhnlichen Kosten ab. Die Abgeltung erstreckt sich auch auf eindeutig nachweisbare Ausgaben wie ein eventuell vom Arbeitgeber oder einem Dritten berechnete Parkentgelte. Hinsichtlich der zusätzlichen Absetzbarkeit von Unfallkosten bestehen Unterschiede in der Auffassung der Finanzverwaltung auf der einen und dem Finanzgericht des Bundeslandes Rheinland-Pfalz sowie dem Bundesfinanzhof auf der anderen Seite.

Rechtswidrigkeit von Außenprüfungen des Finanzamtes - Grenzen der Mitwirkungspflichten

In der Regel haben Steuerpflichtige bei Außenprüfungen des Finanzamtes umfangreiche Mitwirkungspflichten. Dies hat zur Folge, dass dem Finanzamt alle angeforderten Unterlagen vorgelegt werden müssen. Das Finanzgericht Baden-Württemberg hat in einem aktuellen Urteil jedoch klargestellt, dass die Mitwirkungspflichten nicht uneingeschränkt gelten und dass Außenprüfungen des Finanzamtes, die ausschließlich und unmittelbar der Ermittlung steuerlicher Verhältnisse Dritter dienen, rechtswidrig sind.